Kibo
*23.08.1995

Am Tag an dem Kibo geboren wurde, fiel eine Sternschnuppe vom Himmel.
Dieses aufgeweckte Kerlchen mit seinem unerschütterlichen Sturkopf war für uns etwas ganz Besonderes. Neun Jahre gingen wir mit ihm durch dick und dünn. Es war eine herrliche Zeit.
Mit sechs Jahren bekam Kibo eine Artgenossin ins Haus, unsere erste Do-Khyi Hündin " Tashi ". Als nach kurzer Zeit Shakira und Tü-Bo folgten, wurde aus den Vieren schnell eine richtige Hundefamilie. Kibo hat diese Zeit als "Familienvater" und Chef des Hauses vollauf genossen. Er wurde immer schöner und wuchtiger und: Er wurde von allen als Chef respektiert. Unterm Esszimmer-Tisch zu liegen, im Mittelpunkt seiner kleinen Familie, das war für ihn Zufriedenheit pur.
Aber leider ist ein erlebnisreiches und in Würde gelebtes Hundeleben zu Ende und der Himmel hat einen leuchtenden Stern zurück bekommen. Nur zu wenigen Hunden kann man im Laufe eines Lebens solch ein Verhältnis bekommen wie zu Kibo. So werden wir und all die, die Kibo wirklich gekannt und erlebt haben, ihn immer in lieber Erinnerung behalten. Wir haben mit ihm einen guten Freund verloren.

+24.03.2005

Kibo, wir alle vermissen dich sehr!
Lebe wohl großer Freund. In unserem Herzen wirst du immer weiter leben.




Zurück